Heilversprechen
Ich kann und darf Ihnen keine Heilversprechen geben. Falls Sie in ärztlicher Behandlung sind, Medikamente nehmen müssen oder in Therapie sind, sollen Sie dies weiterhin tun.

 

Kontraindikation
Nachfolgend habe ich die Kriterien (Kontraindikationen) aufgelistet. Lesen Sie diese bitte vor der Behandlung durch und sollte ein Kriterium auf Sie zutreffen, sprechen Sie mich darauf an oder fragen Sie ihren Arzt.


Bezahlung von Behandlungen vor Ort
Für die Massage bezahlen sie direkt nach der Behandlung und bar den abgemachten Betrag (Quittung wird ausgestellt).
Massagen sollten in regelmässigen Abständen durchgeführt werden. Meine Massagepreise sind sehr niedrig gehalten, so dass es Ihnen möglich sein sollte, den Behandlungsstand aufrecht zu erhalten.

Anerkennung der Krankenkassen
Meine Massagekosten werden normalerweise von den Krankenkassen nicht übernommen.

Haftung
Ich übernehme keine Haftung.

 

Kontraindikationen

Wenn einer der nachfolgenden Punkte auf Sie zutrifft, wird eine Massage nicht empfohlen - oder aber nur mit Zustimmung eines Arztes.
- Schwangerschaft ?
- Herzinfarkt ?
Tabu in den ersten 3 Monaten nach einem Herzinfarkt.
- Schlaganfall ?
Tabu in den ersten 3 Monaten nach einem Schlaganfall.
- Venenentzündungen ?
Bei starken Krampfadern sollten Sie auf Massagen verzichten. Hiermit sind nicht "leichte Besenreißer" oder eine einzelne erkennbare Adern gemeint.
- Rheuma und Arthritis ?
Treten bei Rheuma oder Arthritis akute entzündliche Prozesse auf, sollten Sie keine Massagen in Anspruch nehmen, ausser wenn es Ihr Arzt verordnet.
- Herzschrittmacher ?
Wenn Sie einen Herzschrittmacher tragen, sollten Sie auf Massagen verzichten. Es sei denn, ihr Arzt verordnet Ihnen welche.
- Hautkrankheiten ?
Bei Hauterkrankungen kann eine Massage zur Verschlechterung der Krankheit beitragen. Die Folge, Verschleppung der Keime oder auch zur Ansteckung des Therapeuten führen.

- Infektion- und Tumorerkrankungen ?

Durch die Massage besteht die Gefahr der Metastasierung.
- Epilepsie ?
Durch eine Massage kann ein epileptischer Anfall ausgelöst werden.
- Bluter ?

- Einnahme von Blutgerinnungs- und Verdünnungsmittel ?

- Verrenkungen, Zerrungen, Frakturen ?

Die Liste ist nicht abschliessend. Wenn Ihnen aufgrund einer körperlichen Beschwerde oder eines sonstigen Zweifels auch nur die kleinste Vermutung kommt, dass vielleicht ein Grund bei Ihnen vorliegt, auf eine Massage zu verzichten - gehen Sie bitte zum Arzt und verschaffen Sie sich Klarheit, bevor Sie eine Massage nehmen.

Sie nehmen aus freiem Willen an der Massage teil. Ich übernehme keine Haftung.

 

Erreichbarkeit:

Tel.:         +41 77 422 97 19,

                 tel., Whatsapp o.  SMS

E-Mail:    brumas@gmx.ch

Praxisraum:

4107 Ettingen

Kernerstrasse 9

Öffungszeiten:

Mo bis Do:  1800 - 2100 h

Fr:                0800 - 2100 h

Sa:               0900 - 1800 h

Termine nach Vereinbarung